* Startseite     * Über...     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Corporate Knowledge

... ihr wisst schon, die ganze Diskussion um die Verbreitung von Wissen. Irgendein schlauer Mensch hat mal gesagt, dass Wissen das einzige ist, was sich vermehrt, wenn man es teilt. Nur, wie bringt man Menschen dazu, ihr Wissen zu teilen?

Die OpenSource Software MediaWiki, auf der auch die "allwissende" Wikipedia basiert, ist eine solche Web 2.0 Applikation, die es Menschen ermöglicht, ihr Wissen anschaulich für andere zur Verfügung zu stellen. Mein erster Anlauf, diese Software auf einen Kreis von 18 Beteiligten anzuwenden, ist kläglich gescheitert. Das Projekt kippte schon in der Anfangsphase, als sich in den ersten Tagen nach dem Startschuss nur 8 Leute überhaupt dazu bewegen ließen, "mal vorbeizuschaun". Meine ursprüngliche Intention, Wissen zu teilen und somit einen Mehrwert für alle Beteiligten zu generieren, was ja eigentlich eine von Grund auf gute Idee ist, stieß auf Ablehnung... frustrierend.

Desweiteren waren unter den 8 bereitwilligen Wissensteilern nur etwa 3, die dazu bereit waren, ihr Wissen zur Verfügung zu stellen und nicht nur zu konsumieren. Leider waren die entstandenen Inhalte teilweise unbrauchbar, da es anscheinend daran mangelte, Formatierungen im Wiki vorzunehmen. Mit anderen Worten: Es mangelte an der Bedienung des Wikis.

Ok... lessons learned:

  • die Gruppe war zu klein: 18 Menschen sind zu wenig, um so ein mächtiges Tool mit Leben zu füllen (oder es waren die falschen)


  • schlechtes Marketing: Vielleicht hätte man die ganze Sache etwas besser verkaufen können, um mehr Aufsehen und Interesse zu erzeugen... ein sehr wichtiger Aspekt in solch einem Vorhaben


  • die Bedienung des Wikis: Die Web 2.0 User sind durch WYSIWYG-Editoren zu verwöhnt -.-* eine bessere Einführung in die Benutzung und diverse Richtlinien zum Erstellen von Inhalten hätten vielleicht dazu beigetragen, mehr Verständnis zu verbreiten, wären aber auch mit Zusatzaufwand, einerseits für die User und andererseits für die Initiatoren, verbunden gewesen

Hintergrundinformationen:

Die Beteiligten kommen alle aus einem IT-nahen Umfeld.
Es waren sowohl Männer als auch Frauen beteiligt.

Weiteres Vorgehen:
  • Konzeption nochmal überdenken und die Punkte unter "Lessons learned" einbeziehen
  • weitere Verbesserungen sammeln
  • falls der zweite Anlauf schiefgeht, mit produktiveren Projekten beschäftigen
5.9.10 22:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung